Vor wenigen Wochen hatte ich ein längeres Gespräch mit einem jungen Mann, der in den 90-ziger Jahren über lange Zeit in einer unserer Wohngruppen gelebt und mir davon erzählt hat, wie unartige Kinder immer wieder Schläge erhalten und teils auch sehr geplant als Strafe „übers Knie gelegt und versohlt“ wurden. Auch musste der junge Mann sexuelle Übergriffe durch einen Mitarbeiter erleiden – ein Umstand, den er bereits vor vielen Jahren aufgezeigt und wir auf seine Anzeige hin dann bearbeitet hatten, doch das Erlittene hat ihm dennoch keine Ruhe gelassen!
Mir hat es bei diesem Gespräch förmlich die Sprache verschlagen und schockiert musste ich feststellen: während meiner Amtszeit haben Kinder und Jugendliche solche Formen einer gewaltsamen Erziehung erfahren – es ist unfassbar!

Joachim Welter, Einrichtungsleiter

In der Aufarbeitung der Nachkriegsgeschichte haben wir uns bereits sehr deutlich positioniert und sind Berichten von Gewalterfahrungen und Anzeigen sexueller Übergriffe immer dort, wo sie aufkamen, auch nachgegangen, denn Gewalt in der Heimerziehung ist zu keinem Zeitpunkt in keiner Form tolerabel! Deshalb wollen wir mit dieser Veröffentlichung und Initiative aktiv dazu beitragen, dass auch dieses Kapitel von Gewalterfahrungen und sexuellen Übergriffen in unserer Einrichtung soweit wie möglich aufgeklärt wird und wir alles erdenkliche dafür tun, dass sich dies wirklich nicht noch einmal wiederholen kann.

Wenn Du/ Sie also während deine/s Ihres Aufenthaltes in einer unserer Wohn- oder Tagesgruppen Gewalt erfahren oder sexuelle Übergrifflichkeiten erlebt hast, so möchten wir dich/ Sie ermutigen, Dich/ sich zu melden – entweder bei uns als Einrichtungsleitung oder bei der Mißbrauchsbeauftragten der Erzdiözese Freiburg, die als neutrale Stelle jeder Anzeige entsprechend nachgeht. Ein Anschreiben mit den Kontaktdaten der Mißbrauchsstelle findest Du /Sie als .pdf ebenfalls auf dieser Seite.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                      Kontakt zur ext. Missbrauchsbeauftragte der Erzdiözese Freiburg

 

Was wir heute dafür tun, dass Kinder und Jugendliche über ihre Rechte Bescheid wissen und entsprechenden Schutz erfahren, das könnt ihr hier lesen. Gerne nehmen wir hierzu auch Anregungen eurer-/Ihrerseits auf.

Downloadlinks:

Kinderschutzkonzept

Kinderrechte

Nächste Seminare

Basiskurs - Einführung in das lösungsorientierte Arbeiten

Beginn: 19.11.2021, 09:00
Ende: 19.11.2021, 17:00
Anmeldeschluss: 12.11.2021, 12:00
Gebühren: 120.00 €
Alle Veranstaltungen

Auf dem Sprung? Dann ab zu uns!

Sie wollen sich verändern und/oder suchen eine neue Herausforderung? Sie arbeiten gerne mit Menschen zusammen? Sie wünschen sich einen sicheren Arbeitsplatz in einer innovativen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung?
Sie wollen schon vorab wissen, was Sie erwartet?
 

Das Video hat Sie angesprochen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen unserer Einrichtung!

 

Bei uns gelebt – und Gewalt erfahren? Dann melde dich!

Vor wenigen Wochen hatte ich ein längeres Gespräch mit einem jungen Mann, der in den 90-ziger Jahren über lange Zeit in einer unserer Wohngruppen gelebt und mir davon erzählt hat, wie unartige Kinder immer wieder Schläge erhalten ... weiterlesen

News

Schöne Zeit auf der Burg Hohenzollern

News vom 21-07-2021

Dank der Prinzessin Kira von Preußen Stiftung konnten die 10 Jungen der beiden intensivpädagogischen teilgeschlossenen Wohngruppen Jona 1 und Jona 2 eine wunderbare Zeit auf der Burg Hohenzollern erleben.Neben den...

Read more

..gibt´s die Jugendwerkstatt nicht mehr?

News vom 07-04-2021

Doch uns gibt´s noch! mit LOB LösungsOrientierteBegleitung haben wir einen neuen Namen gefunden, der die inhaltliche Herangehensweiseunseres Angebots zutreffender beschreibt. In netter Atmosphäre einer Holzwerkstatt und unserem Gartenprojekt „Querbeet“ oder bei einzelnen...

Read more

Spende für Digitalisierung

News vom 31-03-2021

(BZ). Eine Spende in Höhe von 2 500 Euro aus Mitteln des Gewinnsparvereins Südwest hat Daniel Mark, Regionalleiter der Volksbank Freiburg, an Ulrich Leser, Einrichtungsleiter des LBZ St. Anton, übergeben...

Read more