Hermann von Vicari, geboren 1773 in Aulendorf, war von 1842 bis zu seinem Tod im Jahre 1868 Erzbischof von Freiburg. Er gründete 1861 als „Erzbischöfliche Anstalt zur Rettung sittlich verwahrloster Kinder“ das heutige LBZ St. Anton.

Mit der feierlichen Einweihung am 28. Oktober 1861 begannen drei Schwestern der Armen Franziskanerinnen von Pirmasens (heute Mallersdorf) den Heimbetrieb mit 10 Knaben im ehemaligen Gasthaus „Pfauen“, dem Eckgebäude des ursprünglichen Dominikanerinnenklosters St. Katharina.



In einer zweiten Gründungsphase in den 60- ziger Jahren gestaltete Monsignore Rudolf Wasmer die Einrichtung in enger Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie Freiburg zu einem heilpädagogischen Heim mit familienähnlichen Wohngruppen mit therapeutischer Begleitung. Fachlich bundesweit ein Vorreiter moderner Heimerziehung - die rühmliche Seite des Wirkens von Monsignore Rudolf Wasmer.

Neben dieser fachlichen Weiterentwicklung gab es in der Nachkriegszeit bis in die 80-ziger Jahre auch eine zutiefst dunkle Seite unserer Einrichtung - auch ein Teil des Wirkens von Mosignore Rudolf Wasmer, das ihm zu Recht heute vorzuhalten ist: Kinder und Jugendliche mussten hier körperliche wie auch psychische Gewalt erfahren - bei der Arbeit in der Landwirtschaft, sogenannten Erziehungsmaßnahmen im Gruppenalltag mit körperlichen Züchtigungen und Bloßstellungen - vereinzelt auch Formen sexuellen Übergriffs. Auswirkungen einer menschenverachtenden Pädagogik, die uns bis heute tief beschämen und von der wir uns ebenso deutlich heute distanzieren.



Heute bietet das LBZ St. Anton ein differenziertes Hilfeangebot mit insgesamt 102 Plätzen für Kinder und Jugendliche und hat sich einer lösungsorientieren Pädagogik verschrieben, in der die Würde und Einzigartigkeit von jungen Menschen, deren Fähigkeiten und  Beteiligung an oberster Stelle stehen.

Nächste Seminare

Der Entwicklungszielkreis - eine Möglichkeit zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im Hilfeplanverfahren Kopie

Beginn: 26.04.2024, 09:00
Ende: 26.04.2024, 17:00
Anmeldeschluss: 18.04.2024, 12:00
Gebühren: 120.00 €
Alle Veranstaltungen

Auf dem Sprung? Dann ab zu uns!

Sie wollen sich verändern und/oder suchen eine neue Herausforderung? Sie arbeiten gerne mit Menschen zusammen? Sie wünschen sich einen sicheren Arbeitsplatz in einer innovativen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung?
Sie wollen schon vorab wissen, was Sie erwartet?
 

Das Video hat Sie angesprochen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen unserer Einrichtung!

 

Bei uns gelebt – und Gewalt erfahren? Dann melde dich!

Vor wenigen Wochen hatte ich ein längeres Gespräch mit einem jungen Mann, der in den 90-ziger Jahren über lange Zeit in einer unserer Wohngruppen gelebt und mir davon erzählt hat, wie unartige Kinder immer wieder Schläge erhalten ... weiterlesen

News

Tour de Jugendhilfe - Mission "Tite…

08-04-2024

Hallo Zusammen und ein herzliches Willkommen an alle Freunde des Radsports!die Mission Titelverteidigung bei der Tour de Jugendhilfe in der Wertungsklasse Maglia Rosa ist geglückt. Nach 6 Tagesetappen (Aachen, Mönchengladbach... weiterlesen

Tour de Jugendhilfe - 5. Etappe

02-04-2024

Liebe Freunde des Radsports, nach der gestrigen anstrengenden Bergetappe mit vielen späten Zielankünften, war die Karfreitagsetappe mit 65 km und 500 Höhenmetern fast schon so etwas wie ein Ruhetag. Der Kampf... weiterlesen

Tour de Jugendhilfe - 4. Etappe

31-03-2024

Liebe Freunde des Radsports, die diesjährige Königsetappe der Tour de Jugendhilfe 2024 hatte es echt in sich. 92 km und über 1400 Höhenmeter haben auf uns gewartet. Gratis dazu gab es... weiterlesen

Tour de Jugendhilfe - 3. Etappe

29-03-2024

Kurz und bündig: nach erneuter Panne und schweren Bergen haben wir tatsächlich wieder den Tagessieg geholt und zusätzlich dazu den Sieg in der Bergwertung. Wahnsinn Jungs, was ihr da leistet... weiterlesen