• 3 Wohngruppen, davon eine ausgelagerte in Gutach-Siegelau 
  • je 6 Plätze
  • für Jungen
  • im Alter von 8 - 16 Jahren
  • unter anderem mit traumapädagogischer Ausrichtung
  • integrierte therapeutische Angebote
  • individuelle Heimfahrten
  • ganzjährig betreut
 
Ruben (Name redaktionell geändert) lebt in unserer intensivpädagogischen Wohngruppe Levi, die Jungen mit multiplen belastenden Erfahrungen ein Konzept des sicheren Ortes anbietet und mit ihnen Strategien der Selbstbemächtigung einübt. Großzügige Räumlichkeiten mit individuellen Rückzugs- und Aktionsräumen sowie integrierte traumatherapeutische
Angebote für alle Jungen unterstützen und rahmen das therapeutische Milieu.
Sechs PädagogInnen, durchgehend geschult in Ansätzen der Traumapädagogik, und ein Traumatherapeut gestalten mit den Jungen der Wohngruppe den Lebensalltag mit dem Ziel, sich in einer Gemeinschaft wieder weitgehend stressfrei bewegen und leben zu können.

 

  

 

Intensivpädagogische Wohngruppen mit freiheitsentziehenden Bedingungen

 

  • 2 Wohngruppen mit je 4 Plätzen
  • für Jungen im Alter von 11 – 17 Jahren
  • verhaltenstherapeutisches Stufenkonzept
  • integrierte therapeutische Leistungen
  • individuelle Heimfahrten
  • ganzjährig betreut
 
 
 
 
 
 
 
 
In zwei intensivpädagogischen Wohngruppen leben vier und fünf Jungs im Alter von elf bis fünfzehn Jahren unter freiheitsentziehenden Bedingungen zusammen. In einem sehr dichten und intensiven Trainingskonzept üben sie sich darin, die Freiheiten ihres Lebens wieder konstruktiv für ihre Entwicklung nutzen zu können.
Der Alltag dieser Wohngruppen ist hochstrukturiert und gibt den Jungen täglich mehrfach die Möglichkeit, kleinste Verhaltensänderungen zu erkennen und zunehmend wieder  Sicherheit und Zutrauen zu gewinnen.
Ein intensivpädagogisches Schulangebot ist räumlich wie auch konzeptionell gut eingebunden. 
Die Führung und Begleitung der Jungen gestalten sechs PädagogInnen mit mehrjähriger Erfahrung in einem interdisziplinär ausgelegten, verhaltenstherapeutischen Konzept aus – im Zusammenwirken mit einem Psychologen und einem konsiliarischen Dienst der Kinder- und Jugendpsychiatrie Freiburg.

 

  

Nächste Seminare

Aufbauseminar 2 - Herausforderndem Verhalten - lösungsorientiert begegnen

Beginn: 15.03.2024, 09:00
Ende: 15.03.2024, 17:00
Anmeldeschluss: 07.03.2024, 12:00
Gebühren: 120.00 €
Alle Veranstaltungen

Auf dem Sprung? Dann ab zu uns!

Sie wollen sich verändern und/oder suchen eine neue Herausforderung? Sie arbeiten gerne mit Menschen zusammen? Sie wünschen sich einen sicheren Arbeitsplatz in einer innovativen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung?
Sie wollen schon vorab wissen, was Sie erwartet?
 

Das Video hat Sie angesprochen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen unserer Einrichtung!

 

Bei uns gelebt – und Gewalt erfahren? Dann melde dich!

Vor wenigen Wochen hatte ich ein längeres Gespräch mit einem jungen Mann, der in den 90-ziger Jahren über lange Zeit in einer unserer Wohngruppen gelebt und mir davon erzählt hat, wie unartige Kinder immer wieder Schläge erhalten ... weiterlesen

News

Weihnachtsmänner inkognito

19-12-2023

Heute Nachmittag hatten wir weihnachtlichen Besuch - drei Weihnachtsmänner aus Freiburg. Nicht - wie man meinen könnte - in ihren festlichen roten Gewändern, sondern ganz inkognito, aber mit ganz vielen... weiterlesen

KiFu e.V. – "Kinder in Freiburg und…

22-11-2023

Der "Kinder in Freiburg und Umland" Verein (KiFu e.V.) überraschte die Einrichtung zum Beginn des neuen Schuljahres mit einem Angebot an unsere Grundschüler: 1 Jahr lang die Kosten (mehr als... weiterlesen

1000€ Spende der Schütte-Wicklein GmbH

05-10-2023

(WZO). In der vergangenen Woche übergaben Rolf Enderlin (Geschäftsführer) und Dirk Rieke (Prokurist) unserer Einrichtungsleitung Natalie Brenner eine Spende von 1000€. Diese Spende stammt aus der Sommertombola, die im Rahmen des... weiterlesen

Leistungsentgelte

26-04-2023

Hier finden Sie zum Download alle unsere Leistungsentgelttabellen geordnet nach unseren verschiedenen Angeboten.  Zur Nutzung der Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader  weiterlesen