Liebe Freunde des Radsports,

nach der gestrigen anstrengenden Bergetappe mit vielen späten Zielankünften, war die Karfreitagsetappe mit 65 km und 500 Höhenmetern fast schon so etwas wie ein Ruhetag. Der Kampf um den Tagessieg blieb aber zwischen dem Team aus Freiburg, den bergischen Löwen und uns trotzdem sehr spannend. Am Ende ging der Etappensieg erneut an uns.

Da morgen bei der letzten Etappe traditionelle nicht mehr angegriffen wird müsste ja eigentlich....Fortsetzung folgt...

Liebe Freunde des Radsports,

die diesjährige Königsetappe der Tour de Jugendhilfe 2024 hatte es echt in sich. 92 km und über 1400 Höhenmeter haben auf uns gewartet. Gratis dazu gab es noch kalte Temperaturen, viel Regen und ständiger Gegenwind. Mit großer Mühe und am Ende unserer Kräfte sind wir abends in Olpe angekommen. Und hier hatte der Tag eine weitere Überraschung für uns parat. Der Zeltplatz stand völlig unter Wasser. Somit stand noch ein kompletter Materialumzug (zu Fuss) in eine nahegelegene Sporthalle an, was bei dem schlechten Wetter durchaus seinen Vorteil hat.

Da die letzten Gruppen erst nach 22 Uhr angekommen sind wird die Siegerehrung auf morgen verschoben.

Was für ein Tag..
Ziemlich verschlafen sind wir heute morgen und mit den Kilometern des vorigen Tages in den Beinen, aus den Zelten gekrochen. Nach einem gemeinsamen Frühstück mit den anderen Mannschaften gingen wir um 9 Uhr an den Start zur zweiten Etappe der Tour de Jugendhilfe. Zunächst lief es ganz gut, die ersten Kilometer rollten wie von alleine. Dann kam es in unserer Mannschaft zu einem schweren Sturz und einem Fahrraddefekt. Gott sei Dank wurde niemand verletzt. Zwar war der Werkstattwagen schnell vor Ort, aber unsere  Verfolger haben uns in dieser Zeit natürlich überholt. Ziemlich niedergeschlagen machten wir uns wieder auf die Strecke und arbeiteten uns Stück für Stück wieder an die Spitze. Kaum zu glauben aber wahr, heute Nachmittag sind wir mit deutlichem Vorsprung wieder als erster im Ziel, in der Nähe von Leverkusen angekommen. Was unsere Jungs hier geleistet haben verdient den größten Respekt. Einfach toll.

 

Kurz und bündig: nach erneuter Panne und schweren Bergen haben wir tatsächlich wieder den Tagessieg geholt und zusätzlich dazu den Sieg in der Bergwertung. Wahnsinn Jungs, was ihr da leistet ist großartig. Morgen wartet die Königsetappe mit fast 1500 Höhenmeter auf uns. Wir sind gespannt wie die morgige Etappe ausgehen wird. Hart wird sie auf jeden Fall. Gute Nacht.

 

 

Liebe Freunde des Radsports,

Als Titelverteidiger sind wir heute morgen als erster an den Start gegangen und waren ganz schön aufgeregt was uns wohl erwarten wird. Mit 13 anderen Teams im Nacken haben wir gekämpft, uns die Berge hoch gequält und ab und zu auch ganz schön geflucht. Fazit: Der Tagessieg gehört uns und somit fahren wir morgen mit dem rosa Trikot. So kann es weiter gehen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße in die Heimat

 

Auf dem Sprung? Dann ab zu uns!

Sie wollen sich verändern und/oder suchen eine neue Herausforderung? Sie arbeiten gerne mit Menschen zusammen? Sie wünschen sich einen sicheren Arbeitsplatz in einer innovativen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung?
Sie wollen schon vorab wissen, was Sie erwartet?
 

Das Video hat Sie angesprochen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen unserer Einrichtung!

 

Bei uns gelebt – und Gewalt erfahren? Dann melde dich!

Vor wenigen Wochen hatte ich ein längeres Gespräch mit einem jungen Mann, der in den 90-ziger Jahren über lange Zeit in einer unserer Wohngruppen gelebt und mir davon erzählt hat, wie unartige Kinder immer wieder Schläge erhalten ... weiterlesen

News

Tour de Jugendhilfe - Mission "Tite…

08-04-2024

Hallo Zusammen und ein herzliches Willkommen an alle Freunde des Radsports!die Mission Titelverteidigung bei der Tour de Jugendhilfe in der Wertungsklasse Maglia Rosa ist geglückt. Nach 6 Tagesetappen (Aachen, Mönchengladbach... weiterlesen

Tour de Jugendhilfe - 5. Etappe

02-04-2024

Liebe Freunde des Radsports, nach der gestrigen anstrengenden Bergetappe mit vielen späten Zielankünften, war die Karfreitagsetappe mit 65 km und 500 Höhenmetern fast schon so etwas wie ein Ruhetag. Der Kampf... weiterlesen

Tour de Jugendhilfe - 4. Etappe

31-03-2024

Liebe Freunde des Radsports, die diesjährige Königsetappe der Tour de Jugendhilfe 2024 hatte es echt in sich. 92 km und über 1400 Höhenmeter haben auf uns gewartet. Gratis dazu gab es... weiterlesen

Tour de Jugendhilfe - 3. Etappe

29-03-2024

Kurz und bündig: nach erneuter Panne und schweren Bergen haben wir tatsächlich wieder den Tagessieg geholt und zusätzlich dazu den Sieg in der Bergwertung. Wahnsinn Jungs, was ihr da leistet... weiterlesen